top of page

Muss ich entgiften?


Muss ich entgiften? Klare Frage, klare Antwort: Ja!

Jeder Mensch sollte regelmäßig entgiften, egal ob Kind, Erwachsener, Sportler, Veganer, Fast-Food-Junkie... egal. Unsere Umwelt vergiftet uns ständig.


Schon im Mutterleib bekommt das Kind über die Nabelschnur unsere eigenen Gifte zugeführt. Muttermilch, die ja bekanntlich als das Beste gilt, was wir unserem Kind geben können, enthält oft so viele Gifte, dass die gute Milch eigentlich als Sondermüll entsorgt werden müsste. Klingt krass, ist aber bittere Realität!


Woher kommen all diese Gifte?

Als erstes fällt uns vielleicht die Luftverschmutzung (z.B. Feinstaub, Blei, Nickel, Arsen, Cadmium) ein; Giftstoffe, die wir pausenlos einatmen. Als nächstes wahrscheinlich Pestizide, Herbizide, Glyphosat auf (Bio-)Obst und Gemüse, das wir tagtäglich essen und die so Teil unseres Körpers werden. Unser Leitungswasser enthält ebenfalls Pestizide und Düngemittel, Medikamentenreste, Antibiotika, Mikroplastik usw.

Konservierungsstoffe, Süßstoffe, Aromen etc. erhalten wir durch verarbeitete Lebensmittel, die wiederum in Plastik verpackt sind.


Doch es gibt auch Giftstoffe, mit denen wir täglich hantieren, die uns nicht gleich bewusst sind, wie z.B. Chemikalien in Reinigungsmitteln. Diese können über die Atemwege oder bei Hautkontakt aufgenommen werden.

Ebenfalls unmittelbar über die Haut nehmen wir die Inhaltsstoffe aus Parfüm, Kosmetik, Waschmittel und Weichspüler auf: Aluminium, Mikroplastik, Duftstoffe, Paraffine, Tenside, UV-Filter, Parabene, Weichmacher, Emulgatoren usw.


Aluminiumdosen und PET-Flaschen lassen Giftstoffe in unsere Getränke frei. Beschichtete Pfannen können bei hohen Temperaturen Gifte in unser Essen entlassen.

Kleidung wird mit Chemikalien behandelt und landet in unseren Schränken.

Medikamente, Impfungen und billige Nahrungsergänzungsmittel können Aluminium, Quecksilber, Pestizide, Blei usw. enthalten.


Amalgamfüllungen und auch das Entfernen dieser Füllungen entlässt Quecksilber in unseren Körper.

Weitere schädigende Quellen sind Raumdüfte, Lufterfrischer, Möbel, Teppiche, Strahlung, Elektrosmog, Nikotin und und und.


Die Quellen sind schlicht unendlich und wir können ihnen nicht entgehen!


Symptome eines belasteten Körpers sind z.B. allgemeines Unwohlsein, Müdigkeit, Erschöpfung, Kopfschmerzen, Schwindel, Schlafstörungen, Konzentrationsschwäche, Gehirnnebel. Auf Dauer kann es zu Krankheiten wie Krebs, Alzheimer, Parkinson, Multiple Sklerose, Neuropathien, Osteoporose, Schilddrüsenproblemen, Hormonproblemen, Unfruchtbarkeit, Depressionen und Ängsten kommen, um nur einige wenige Erkrankungen zu nennen, die mit Schwermetallen und Pestiziden in Zusammenhang stehen.


Doch soll dieser Artikel trotzdem keine Angst machen, auch wenn man eigentlich nur den Kopf darüber schütteln kann und es fassungslos macht, was wir Menschen uns selbst und der Umwelt antun.

Es gibt zum Glück einige Möglichkeiten, unseren Körper zu entlasten. Einfache Mittel sind schon mal, das Leitungswasser zu filtern und möglichst Bio-Obst und Gemüse zu kaufen. Auch hier ist man nicht frei von Giftstoffen, doch ist die Konzentration schon mal erheblich weniger, als wenn man dies nicht tut.

Versorgen Sie Ihren Körper mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Hochwertige Nahrungsergänzungsmittel können dabei helfen, wie ich auch schon in meinem Blog-Artikel "Supplemente - Ja oder Nein?" angedeutet habe.


Vermeiden Sie auf jeden Fall alle Arten von Parfüm, Raumduft und konventionellen Pflege-, Kosmetik- und Reinigungsprodukten. Diese Chemikalien dringen durch unsere Hautbarriere und belasten Leber und Nieren. Duftstoffe legen sich wie ein Film auf die Lunge und gelangen auch so in unseren Blutkreislauf.


Entsorgen Sie beschichtete Pfannen sofort, wenn kleine Beschädigungen auf der Oberfläche zu sehen sind. Am besten nutzen Sie direkt Kochgeschirr aus Keramik oder Glas.


Nun entgiftet sich der Körper natürlich auch selbst über Haut, Leber, Niere, Darm und Atmung. Aber durch die Flut an Giftstoffen schafft er das heutzutage nicht mehr alleine. Überschüssige Schadstoffe werden im Binde- und Fettgewebe abgelagert, aber auch in den Organen und im Gehirn. Hier müssen sie mit Hilfe von außen gelöst werden.


Der Heavy Metal Detox Smoothie von Anthony William mobilisiert ebenfalls Schwermetalle und Gifte in unserem Körper und hilft sie auszuleiten. Wenn man diesen trinkt, sollte man allerdings auch darauf achten, dass die Ernährung insgesamt hoch Anthony-William-konform ist, da die in Wallung gebrachten Giftstoffe ansonsten nicht richtig ausgeleitet werden und sich wieder in unserem Körper niederlassen können.


Ich selbst nehme - neben der Ernährung nach Anthony William - zur Bindung von jeglicher Art von Giftstoffen, Schwermetallen, Allergenen, Toxinen und anderen anorganischen Stoffen bereits seit einem Jahr CleanSlate von Root. CleanSlate verwendet Silizium aus Klinoptilolith, das beste Entgiftungsmineral der Natur; es wandert durch Ihren Körper und zieht quasi wie ein Magnet sanft und systematisch Schadstoffe aus Ihren Zellen. Es hält diese Giftstoffe fest, so dass sie einfach ausgeschieden werden und es zu keiner Rückvergiftung kommen kann. Die Zellen sind befreit und haben wieder Platz für gute Nährstoffe, die sie für ihre Arbeit brauchen. Eine 100% natürliche, passive Entgiftung, die die Organe nicht belastet.


Die Anthony-William-konforme Ernährung hat meiner Gesundheit und meinem Energielevel einen enormen Schub gebracht, CleanSlate war aber nochmals ein Gamechanger, mit dem ich gar nicht gerechnet hatte. Ich persönlich habe die Wirkung weniger körperlich, sondern eher mental gespürt: Ich bin seit der ersten Einnahme fokussierter, zielorientierter, grüble weniger und mache mir weniger Sorgen und Ängste über die Zukunft. Es hat mir geholfen, noch mehr im Hier und Jetzt zu leben. Ich schlafe besser und tiefer und träume intensiver. Wahrscheinlich hat CleanSlate nochmals Schwermetalle aus dem Gehirn gelöst, die durch die Ernährung allein nicht erreicht werden konnten. Ich bin wirklich froh und dankbar, dass mir dieses Mittel begegnet ist und ich offen dafür war es auszuprobieren!


Über dieses Thema könnte ich noch ewig weiterschreiben, da es so wichtig und entscheidend für unsere Gesundheit ist! Gerne berate ich Sie diesbezüglich individuell und ausführlich in meiner Praxis oder auch online.

CleanSlate und ergänzende Supplemente von Root können Sie über meinen Link https://therootbrands.com/praxisbohr beziehen. Bei Bestellung erhalte ich automatisch eine E-Mail und sende Ihnen auf Wunsch kostenlos weiteres Material über Dosierung, Einnahmeempfehlungen und ergänzende Informationen.


Bleiben Sie gesund!






19 views0 comments

Comments


bottom of page